Was hats mit AMB Transpondern auf sich?

Antworten auf allgemeine Fragen und Tipps für Einsteiger
Grundlagen und immer wiederkehrende Fragen zum Thema Elektro + Verbrenner Cars

Moderatoren: paul, webmaster, streetspec

hy

Beitragvon CrazySpeedy » 16. Februar 2008, 15:18

hy also bei dem prgramm was wir gehabt haben kanst aus der nr.1 auch nr 13 zb machen

MFG Speed
[font="Comic Sans MS"][SIZE="4"]www.rc-drift.at[/SIZE][/font][color=Blue][/color]
Benutzeravatar
CrazySpeedy
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. August 2007, 22:25
Wohnort: 2630 Ternitz

Beitragvon werner_ » 16. Februar 2008, 15:48

CrazySpeedy hat geschrieben:hy also bei dem prgramm was wir gehabt haben kanst aus der nr.1 auch nr 13 zb machen

MFG Speed

jo... is klar... nennt sich "kreuzschinenverteiler"... ist bei den meisten, gängigen programmen aber nur für transponder ovn 1-10 möglich....
Benutzeravatar
werner_
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 119
Registriert: 23. April 2001, 23:00
Wohnort: Wels

OT: AMB Transponder

Beitragvon paul » 16. Februar 2008, 16:16

wäre icht schlecht, wenn man auseinander halten würde
- was gesucht wird > vermutlich ein AMB PT (roter Personal Transpnder für AMB Zeitmessunanlage)
- wofür es verwendet wird (also welches programm dann für die zeitnehmung verwendet wird)

wenn jemand einen AMB PT sucht (wobei eine genauere beschreibung gut gewesen wäre), sollte er wissen, wann und wofür er den braucht

auf der anderen seite sollte ein veranstalter wissen, welche Transponder seine anlage erkennen kann
- die "alten" schwarzen AMB Würfel (nur von 1 - 10 numeriert) werden kaum mehr verwendet,
- da fast alle (größeren) klubs inzwischen die neuen roten PTs verlangen (die am empfänger angeschlossen werden)
- und nur wenige Klubs die relativ teuren roten "neuen" Leihtransponder angeschafft haben (die zwar auch eine eindeutige nummer haben, aber auch von 1 - 10 eingesetzt werden können)

und welcher Transponder dann wie im Programm erkannt oder zugeordnet wird, ist noch einmal eine andere Sache :)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Johann N » 16. Februar 2008, 17:37

Hi!

Auch bei den PTs mit Akku (Würfeln) ist eine nur einmal weltweit vergebene Seriennummer vorhanden. Und diese muß erst 1-10 zugeordnet werden. Auf jeder anderen Anlage werden wieder die ursprünglichen Seriennummern angezeigt.
Nur die alten AMB-Würfel hatten eindeutig 1-20 als Nummer! (daher auch der Name AMB RC20!) Nur wurden von den meisten 2 x 10er Blöcke geordert, aber die Anlage konnte sehr wohl 20 Starter verwalten. Nur hätte man dann bei 2 10er Gruppen den Nummern 11-20 die Nr 1-10 zuweisen müssen. Nachdem aber Gruppen über 10 Teilnehmern eher selten waren (sind), war es naheliegend, 1-10 2-fach zu kaufen.

Und den PT mit Nummer 1 würde ich gerne sehen. Die Nummern sind 7-stellig, wie auch "braver dfd" schon sagte. Sollte es ihn geben, war dies sicher ein Prototyp. Das sind auch die Vorteile der neuen AMB Anlage. Der Club kann 10 PTs kaufen und intern als 1-10 verwenden. Andererseits könnte jeder sich einen Würfel kaufen und überall mit seiner PT-Nummer mitfahren. Der einzige Unterschied ist das nicht vorhandene Kabel und der eingebaute Akku - und der Preis.

Und wie Paul schon sagte: Ihr sprecht hier vermischt über 2 Generationen. Gerfagt war hier aber der neue AMB PT (Personal Transponder). Die Generationen sind nicht kompatibel!!
Benutzeravatar
Johann N
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1179
Registriert: 28. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Bruck/Leitha

Was hats mit AMB Transpondern auf sich?

Beitragvon Johann N » 16. Februar 2008, 18:21

Hi!

Für alle, die mal Fragen zu den AMB Transpondern haben, die bei vielen Clubs und bei den nationalen und internationalen Rennen eingesetzt werden, hab ich das aus einem anderen Teil des Forums hierhergezogen.
Benutzeravatar
Johann N
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1179
Registriert: 28. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Bruck/Leitha

so schaut's aus...

Beitragvon paul » 16. Februar 2008, 19:09

Bild

Damit man sich etwas mehr vorstellen kann (von links nach rechts)
- Robitronic IR-Transponder (wird z.B. beim FCA verwendet) > € 30,- :)
- AMB Personal Transponder (bei vielen Klubs und praktisch allen internationalen Rennen eingesetzt) > etwa € 100,- ;)
- AMB Leihtransponder der neuen Generation (kompatibel zu AMB PT) > etwa € 150,- :eek:
- AMB Leihtransponder der älteren Generation (NICHT kompatibel) > kaum mehr zu bekommen :(

Für Klubs/Veranstalter kommen dann noch die Kosten für den/die Receiver, den Computer plus Drucker, die Software und das notwendige Zubehör dazu :o
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Vorherige

Zurück zu FAQ und Tipps / RC–Cars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast