Karosserie verstärken? Material?

Antworten auf allgemeine Fragen und Tipps für Einsteiger
Grundlagen und immer wiederkehrende Fragen zum Thema Elektro + Verbrenner Cars

Moderatoren: paul, webmaster, streetspec

Karosserie verstärken? Material?

Beitragvon RCempe » 6. April 2011, 16:05

Hallo,

hat jemand eine brauchbare Methode eine Karosserie wirkungsvoll zu verstärken?
Ich habe bis jetzt mit Glasfaser- oder Panzertape gearbeitet. Ist aber keine Dauerlösung.
Wie schauts mit Epoxydharz aus?
Bin für jede Idee dankbar!
TEAM ASSOCIATED // TRAXXAS // HPI // AXIAL // TAMIYA
Benutzeravatar
RCempe
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: 23. Dezember 2010, 10:51

Beitragvon biloxi » 6. April 2011, 16:26

Wenn Du Risse kleben willst, probiers mit "Shoe Goo" ist eigentlich ein Kleber um Schuhe zu kleben, funktioniert aber auch bei Karosserien tadellos und der Kleber bleibt auch elastisch. Sollte bei jedem Intersport erhältlich sein.
biloxi
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 17. Februar 2010, 09:40
Wohnort: Klagenfurt

Beitragvon Gartenzwerg » 6. April 2011, 17:00

alternativ "Flexa Fix" Lexankleber.

Muss man halt Packungsgröße und Preis zu Shoe Goo vergleichen, was dann im Endeffekt günstiger kommt.
mfg,
Bernhard

ca. 30 Autos, 4 Boote und immer mehr Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
Benutzeravatar
Gartenzwerg
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1960
Registriert: 20. Oktober 2002, 23:00
Wohnort: 2232 Deutsch-Wagram

Beitragvon paul » 6. April 2011, 17:50

ich bin dazu übergegangen, nichts mehr zu kleben, sondern eine karosserie "für schön" zu nehmen… :)
…und entsprechend viele andere (weniger aufwändig lackierte) zu "verbrauchen" :D

für kleinere schäden ist shoeGoo, klebeband und co. ja o.k. – aber auf die dauer hilft es bei meiner fahrweise eben auch nicht :rolleyes:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Al Cohole » 6. April 2011, 21:49

Angeblich ist Glasfasergewebe in Verbindung mit Shoe Goo sehr gut geeignet.
Werde ich zumindest bei der nächsten Karo probieren …
Benutzeravatar
Al Cohole
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 253
Registriert: 3. Januar 2009, 01:36
Wohnort: Wien 22

Beitragvon maze_78 » 7. April 2011, 05:43

paul hat geschrieben:ich bin dazu übergegangen, nichts mehr zu kleben, sondern eine karosserie "für schön" zu nehmen… :)
…und entsprechend viele andere (weniger aufwändig lackierte) zu "verbrauchen" :D

für kleinere schäden ist shoeGoo, klebeband und co. ja o.k. – aber auf die dauer hilft es bei meiner fahrweise eben auch nicht :rolleyes:




jenau so... klebeband für kleinere stellen ist ok..zuviel klebeband is kack fürrn schwerpunkt.... nicht anfahren is auch ne massnahme :D
Benutzeravatar
maze_78
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: 21. Januar 2010, 12:36
Wohnort: 1050

Beitragvon RCempe » 7. April 2011, 07:24

maze_78 hat geschrieben:jenau so... klebeband für kleinere stellen ist ok..zuviel klebeband is kack fürrn schwerpunkt.... nicht anfahren is auch ne massnahme :D


Ich bin halt der Meinung den größten Spaß hat man wenn man ohne Rücksicht auf Verluste fährt :D.
TEAM ASSOCIATED // TRAXXAS // HPI // AXIAL // TAMIYA
Benutzeravatar
RCempe
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: 23. Dezember 2010, 10:51

Kosten Nutzen Rechnung

Beitragvon martin806 » 7. April 2011, 08:34

Ich finde Karosserien sollten nur geklebt werden wenn mann sie unbedingt zur Rennveranstalltung z.B. FCA benötigt um fertig zu fahen, wenn mann keine Ersatzkarosserie mit hat.

Kosten für Glasfaser, Kleber, .... sind meiner Meinung nach nicht sinnvoll investiert, da es ja keine Dauerlösung ist und sich auf das Fahrverhalten,
Schwerpunkt negativ auswerten.
Eine neue Karosserie kostet 20 € und eine halbe Dose Lack 3 € und einfach
Lackieren und ausschneiden 45min. :rolleyes:

Kleben zahlt sich einfach nicht aus! :D


RCempe hat geschrieben:Ich bin halt der Meinung den größten Spaß hat man wenn man ohne Rücksicht auf Verluste fährt :D.



Dann darf man auch nicht jammern wenn man zerrissene Karosserien hat! :D :D
Benutzeravatar
martin806
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 20. Juli 2008, 20:30
Wohnort: Lafnitz

Beitragvon Gartenzwerg » 7. April 2011, 08:55

..es gibt halt auch mehrteilige Karosserien, wo man ohne Kleber nicht auskommt ;)

Bei den Motorrädern ists im schlimmsten Fall 4-teilig (2 Fahrerhälften, 2 Verkleidungshälften)

Und dort bewährt es sich, das Ganze einmal richtig zu verkleben, anstatt dauernd nachzupicken.
mfg,
Bernhard

ca. 30 Autos, 4 Boote und immer mehr Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
Benutzeravatar
Gartenzwerg
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1960
Registriert: 20. Oktober 2002, 23:00
Wohnort: 2232 Deutsch-Wagram

Beitragvon RCempe » 7. April 2011, 12:14

Ich jammer nicht ! :rolleyes:

Ich dachte ich verstärke die Karosserie um Rissen etwas vorzubeugen. Mit 20 euronen kommst beim Slash auch nicht aus.
TEAM ASSOCIATED // TRAXXAS // HPI // AXIAL // TAMIYA
Benutzeravatar
RCempe
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 115
Registriert: 23. Dezember 2010, 10:51

Nächste

Zurück zu FAQ und Tipps / RC–Cars

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste