Verschiedenste Balancer Anschlüsse

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

Verschiedenste Balancer Anschlüsse

Beitragvon ron63 » 8. März 2008, 14:24

hi!
vorerst mal bitte ich um verueihung für den mißbrauch dieses threads.
aber ich denke,hier finde ich sicher jemanden,der mir helfen kann...
ich möchte mir einen lipo, bloß hab ich keine ahnung,wie der balancer-anschluß genannt wird, den ich benötige.
hab meinen mal fotografiert(handy sei dank).
Bild
passt in meinen graupner balancer.

ich hoffe,ihr könnt mir helfen...
danke schon im voraus
gruß
ron
Benutzeravatar
ron63
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 426
Registriert: 22. Januar 2007, 21:34
Wohnort: VÖSENDORF

Beitragvon tomtom » 8. März 2008, 14:44

Ich denk mal das ist ein EHR anschluss bin mir aber nicht sicher hab selber erst mal in die materie des lipos geschnuppert und bin grab dabei alles auf lipos umzurüsten.



mfg tom
Mein Fuhrpark:

[color=Navy]Savage Flux XS
Savage Flux
HK 450 Pro
[/color]
Benutzeravatar
tomtom
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 348
Registriert: 18. August 2007, 14:03
Wohnort: Langenwang

Beitragvon Fahrenheit-145 » 8. März 2008, 17:02

EHR ist eben EHR, aber du kannst dir KoKam-Accu´s bei den Ami´s suchen, die haben in jedem Fall EHR drauf, wie sie dort dann heißen wirst du sehen. Weiters gibt es so tolle Adapter die man sich zusammenstricken kann; die Pin-Belegung ist auch kein Thema!!!
Der erste ist der Minus, danach kommen alle + beginnend mit der Zelle 1-??? Ein 12-Zeller hat daher logischer Weise 13 Pin´s ein 8-Zeller 9, ein 2-Zeller 3...[/color][/font]
Gruß Peter
Alles ist möglich,geht nicht gibt´s nicht!!
[color=Yellow]SCORPION + [/color]LiPo-Powered -CastleCreations controlled K86/92 Fahrenheit-145.net
"Es interessiert mich nicht wofür etwas entwickelt wurde,ich will wissen was es kann!"
Benutzeravatar
Fahrenheit-145
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 2613
Registriert: 13. Juni 2005, 23:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon Fahrenheit-145 » 8. März 2008, 17:47

Hier noch ein kleines Bildchen zur besseren Unterscheidung(die mit den Kabeln drann sind die ""guten"",die anderen in der unteren Reihe sind sogenannte "X" Stecker,oben die "EHR" also die guten!
Gruß P.
Bild
Alles ist möglich,geht nicht gibt´s nicht!!
[color=Yellow]SCORPION + [/color]LiPo-Powered -CastleCreations controlled K86/92 Fahrenheit-145.net
"Es interessiert mich nicht wofür etwas entwickelt wurde,ich will wissen was es kann!"
Benutzeravatar
Fahrenheit-145
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 2613
Registriert: 13. Juni 2005, 23:00
Wohnort: 1220 Wien

ergänzung: sicherheitshalber

Beitragvon paul » 8. März 2008, 18:01

man könnte ja auch die balancer kabel komplett tauschen...
...das sollte man aber wirklich nur dann machen, wenn man sich sehr gut auskennt und gut löten kann :eek:

sonst ist es wirklich sicherer, adapterkabel zu verwenden ;)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14241
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Magoo » 9. März 2008, 01:14

@ Fahrenheit: Du schreibst, dass die EHR die guten sind. Ich nehm jetzt mal an dass die X somit die schlechten sind. Da ich an meinen Lipos nur X hab und diese mittels Adapter an den Balancer anschließe würd mich interessieren welchen Nachteil diese haben. Oder hast du sie nur so, zwecks Kompatibilität, mit gut und schlecht bezeichnet?
[color=Red]For sale:[/color] E-Flite Blade CX² V2.0 (RTF), Thunder Tiger Mini Titan E325
Benutzeravatar
Magoo
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 571
Registriert: 10. Juni 2007, 18:44
Wohnort: Rohrbach b.M.

Beitragvon ricman » 9. März 2008, 12:01

Hallo,

ein Adapterkabel ist die einfachste Lösung und bedarf keiner Modifikation am Lipopack selbst.
Das erspart mitunter einen möglichen Kurzschluß beim Löten etc. der ein dünnes Balancerkabel rasch extrem heiß werden lässt und Brandspuren hinterlassen kann.
Alle handelsüblichen Stecker/Buchsen die für Ausgleichsströme benötigt werden sollten im Modellbauladen vorhanden sein (so er etwas auf sich hält). Günstiger geht´s vielleicht wenn man im gut sortierten Elektorladen kauft.
Sind nun alle Probleme gelöst?


MfG,
Richard
[color=silver]Je schneller desto besser[/color]
ricman
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 993
Registriert: 4. Juni 2005, 23:00
Wohnort: Wien

Beitragvon Fahrenheit-145 » 9. März 2008, 12:07

@Magoo:
Die Beurteilung ist rein Subjektiv auf Kompatibilität ausgerichtet!!
Es gibt für deine "X" Kompetente Onlinegeschäfte die dir Stecker mit Kabeln anbieten um einen Adapter zu bauen(was du warscheinlich auch schon getan hast) und somit ist das Problem auch schon wieder gelöst.
Ich hatte disbezüglich auch einen Fehlkauf und seither habe ich das Zeugs hier liegen.Diese sind zwar nicht 100% kompatibel aber als "Adapter" reichen sie aus.Da wir ja meisst mit 6 Zellen oder mehr unterwegs sind,brauchen wir sowiso immer einen Adapter,da ja die Anschlüsse am Accu selbst viel zu kurz sind um zum Balancer zu gelangen;da werden dann auch öfters ""Pfostenstecker"" als "Männchen" auf die Kabeln gelötet und diese werden dann eingeschrumpft,das geht auch sehr gut...Manche löte ich auch direkt am Accu um,allerdings brauchen wir sowiso immer einen Adapter um von 2x3S auf 6S zu kommen...
Gruß Peter
Alles ist möglich,geht nicht gibt´s nicht!!
[color=Yellow]SCORPION + [/color]LiPo-Powered -CastleCreations controlled K86/92 Fahrenheit-145.net
"Es interessiert mich nicht wofür etwas entwickelt wurde,ich will wissen was es kann!"
Benutzeravatar
Fahrenheit-145
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 2613
Registriert: 13. Juni 2005, 23:00
Wohnort: 1220 Wien

Beitragvon ricman » 9. März 2008, 13:07

Hallo,

die korrekte Bezeichnung lautet: JST EHR
Das ist ein Hersteller im Ausland, jedoch hat er eine sehr gute Auflistung der einzelnen Stecksysteme + Abmessungen.


MfG,
Richard
[color=silver]Je schneller desto besser[/color]
ricman
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 993
Registriert: 4. Juni 2005, 23:00
Wohnort: Wien

Adapterkabel

Beitragvon roundnose » 6. Juni 2008, 10:01

Fahrenheit-145 hat geschrieben:@Magoo:
Die Beurteilung ist rein Subjektiv auf Kompatibilität ausgerichtet!!
Es gibt für deine "X" Kompetente Onlinegeschäfte die dir Stecker mit Kabeln anbieten um einen Adapter zu bauen(was du warscheinlich auch schon getan hast) und somit ist das Problem auch schon wieder gelöst.
Ich hatte disbezüglich auch einen Fehlkauf und seither habe ich das Zeugs hier liegen.Diese sind zwar nicht 100% kompatibel aber als "Adapter" reichen sie aus.Da wir ja meisst mit 6 Zellen oder mehr unterwegs sind,brauchen wir sowiso immer einen Adapter,da ja die Anschlüsse am Accu selbst viel zu kurz sind um zum Balancer zu gelangen;da werden dann auch öfters ""Pfostenstecker"" als "Männchen" auf die Kabeln gelötet und diese werden dann eingeschrumpft,das geht auch sehr gut...Manche löte ich auch direkt am Accu um,allerdings brauchen wir sowiso immer einen Adapter um von 2x3S auf 6S zu kommen...
Gruß Peter


Hallo liebe Modellsportler!

Genau dazu hätte ich eine Frage, ...

Meine Drifter betreibe ich bisher mit 12 Zellen an einen Inline 600BL von Graupner.
Habe jetzt einen 19er Lehner geordert und möchte ebenfalls auf Lipos umrüsten. Mein Wunsch ist in jeder Kufe ein Kokam 2s1p5000mAh.
Gibt es ein Adapterkabel, mit dem ich die beiden 2s wie einen 4s an den Balancer anstecken kann?:confused:
Trau mich nicht, an den Akkus herumzulöten:eek: , dazu reichen meine Fachkenntnisse und Lötkünste bestimmt nicht aus!

Bitte um eure Hilfe, lasst euch aber ruhig Zeit!
"Muss" für 10 Tage nach Italien, die Koffer sind schon im Auto, wollte nur vorher noch schreiben.
Dieses Forum habe ich eben erst entdeckt, habe nicht gewusst, dass es in Wien so eine aktive "Szene" gibt!
Würde mich freuen, mit euch die eine oder andere Runde rund um Das Boot zu drehen!

Liebe Grüße
Werner
Benutzeravatar
roundnose
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 26
Registriert: 3. Juni 2008, 18:28
Wohnort: wien

Nächste

Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste