rc solar auto

Hier gehts um Akkus (LiPo. NiMH, LiFe ...) und Ladegeräte ...

Moderatoren: MichlS85, paul, streetspec, Fahrenheit-145

rc solar auto

Beitragvon lightracer » 8. Januar 2016, 21:20

hi,

ich bin gerade dabei ein solar-auto zu bauen ( fast fertig ). Aufbau: motor, motorregler, 1 Servo, 2s lipo, solarpanel. hätte aber einige fragen und zwar:

1) ich möchte einige kondensatoren als puffer einbauen ( 250Ws). wie kann ich diese kondensatoren mit dem Solarpanel verbinden?

2) nebenbei habe ich noch einen 2s lipo akku. wie kann ich nun das solarpanel und den kondensatorenpuffer mit dem akku verbinden, dass ich es dann gleich an motorregler anstecken kann ?

3) welche kondensatoren könnt ihr mir empfehlen?
lightracer
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 8. Januar 2016, 20:40

Re: rc solar auto

Beitragvon paul » 8. Januar 2016, 23:57

!Willkommen im Forum! :)

Die Angaben zu deinem Solar Auto sind etwas ungenau … :rolleyes:
… dass ein Motor mit Regler und ein Servo eingebaut sind, ist logisch - interessant wäre, welche Komponenten das genau(er) sind

Kondensatoren sind ebenfalls ein weit gespannter Begriff - und ohne etwas (mehr) Basiswissen wird das Projekt nicht sehr erfolgreich sein > ich vermute aus deinen Angaben, dass Du dich am Reglement der RC-Car Solar Challenge orientiert hast (wo übrigens auch die Formel für die Berechnung der Kondensatoren zu finden sein sollte)
- Wenn Du das Solar Panel der FH Wels verwendest, dann solltest Du nur sicherstellen, dass die 2s LiPos nicht überladen werden können (Spannungsbegrenzung auf 8,4 V)
- Als Kondesatoren könntest Du z.B. 4 Gold Caps mit etwa 20F und 2,5V Spitzenspannung verwenden

Übrigens hab ich deinen Beitrag in Akkus und Ladetechnik verschoben, weil er dort eigentlich besser hinpasst :)
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien

Re: rc solar auto

Beitragvon lightracer » 9. Januar 2016, 15:48

motor:
ORION COMBO NEON 14T BRUSHLESS SET 1/10 45A

Regler Neon
Zellen 2-3S
Dauer 45 A
Kurz 290 A
BEC 6V/3A
Größe 31,5/27,5/33 mm
Set-Gew. -
Motor 4100 KV
Zellen 2-3S
Strom/Max A -
Anwendungsbeispiele 1/10
Motor-Art Innenläufer

/edit (ergänzt aus PN):
könnten Sie mir bitte folgende fragen beantworten:

1) kann ich den akku, die kondensatoren und das panel parallel verbinden? wenn nicht, was müsste ich zwischen diesen komponenten einbauen? weil mein professor meinte, dass das solarpanel nicht den akku laden kann? ich bin nun etwas verwirrt.

2) sie haben mir die 4 Gold Caps mit etwa 20F und 2,5V empfohlen. mit der formel W=0,5*c*u^2 und das ganze mal 4 stück komme ich auf 0,07Ws. habe ich das richtig ausgerechnet? aber gibt es da vielleicht nicht bessere dass ich auf 250Ws komme? oder ist das nicht notwendig?
lightracer
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: 8. Januar 2016, 20:40

Re: rc solar auto

Beitragvon paul » 9. Januar 2016, 16:11

1) die Komponenten sind zwar sehr gut, dürften für das Solarpanel von der FH aber zu stark sein (zu viel Strom verbrauchen), wenn auch der Akku entsprechend den FH Regeln verwendet werden soll
- bei der Solar Challenge werden gerne 21.5T brushless Sets verwendet (etwa 1700kV)
- Reifendurchmesser etwa 66 mm
> das Solarpanel kann den Akku schon laden, aber sicherheitshalber sollte ein 2s LiPo nicht über 8,4 V geladen werden!
- nominell liefert das FH Panel 10,1V und das reicht durchaus für die Ladung von 2s LiPos (nicht nur theoretsch!)
- daher mit Dioden oder Spannungsregler die Spannung verringern (Achtung auf die Belastbarkeit der Dioden/des Spannungsreglers!)
2) ich komme auf andere Werte :D
> für einen Gold Cap: W=0,5*20*2,5^2 = 62,5 - also genau 1/4 von 250 :rolleyes:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.org - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 14229
Registriert: 25. Juli 2000, 23:00
Wohnort: Wien


Zurück zu Akkus und Ladetechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast