MiniZ-Bike Motoracer(Kyosho) - Modifikationen

Antworten auf allgemeine Fragen und Tipps für Einsteiger

Moderatoren: Gartenzwerg, vcfuzzi, Didi

MiniZ-Bike Motoracer(Kyosho) - Modifikationen

Beitragvon vcfuzzi » 9. Januar 2013, 12:50

Wie es so ist, es gibt immer etwas zu verbessern/ändern - und das ist auch gut so...

Nachdem uns eine Lenkungsfeder abgerissen ist, das Vorderrad sich zeitweise komisch verhalten, der Gripp vorne nicht berauschend war und die Laufzeit zu wünschen übrig ließ haben wir, auch durch Anregungen aus dem Ami-Forum, einiges geändert.

Fotos und Erklärung findet ihr hier:

https://picasaweb.google.com/noidl64/RCCars

Videos haben wir hier:

http://www.rc-web.at/forum/showthread.php?t=26565

lg rene
Benutzeravatar
vcfuzzi
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 788
Registriert: 31. Dezember 2004, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon RC-FUX » 9. Januar 2013, 15:14

Servus,
die Modifikation sieht gut aus, sowas in der Art hatte ich mir auch mal überlegt, nur hab ich mal ein Video gesehen, bei dem einer den Fahrer "ausgedremelt" hat und in den hinein einen Akku gepflanzt hat. Wie sieht es mit der Fahrzeit und der L-R-Balance aus?

Mich wundert, das du noch keine Kugellager auf die Sturzbügel montiert hast, so lässt er sich besser über den Teppich jagen.
Wie ich sehe hast du auch schon die Felgen von Atomic verbaut. Kannst du mal einen kurzen Bericht drüber schreiben, zB. ob sich etwas beim Fahrverhalten getan hat? Ich weiß nur, das sie angeblich etwas leichter sein sollten, also die Originalen von Kyosho.

Lg Mat
[color=Red] "Wenn der Buggy ned Wheelt dann fliegt er eben" "Vuigas mit 120 Ampere:D "[/color]
*[color=Red]RC[/color]GAUDEE*

Follow us on Twitter: *[color=Red]RC[/color]GAUDEE*
Benutzeravatar
RC-FUX
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: 6. März 2007, 16:26
Wohnort: 1160

Beitragvon vcfuzzi » 11. Januar 2013, 09:53

Also Felgen sind vorne leichter(soweit ich mich erinnere), hinten schwerer(haben wir gewogen). Rundlauf um einiges besser.

Balance ist kein Thema, Laufzeit mit den 160mAh bei meinem Gasfinger und Kreisel alles auf low ca. 14-15min.

Sturzbügel haben wir schon getestet da sind wir aber tw. am Teppich hängengeblieben. allerdings müssen wir da noch mal drüber, denn ev. war es der Auspuff der eingefädelt hat. Den haben wir jetzt runtergenommen dann nochmals die Kugellager rauf und schauen. Habe auch schon Polystyrolrollen gemacht, falls die Lager doch zu klein sind.

Wir möchten beim nächsten mal ohne gyro testen, ob und wie es fährt.

lg rene
Benutzeravatar
vcfuzzi
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 788
Registriert: 31. Dezember 2004, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon vcfuzzi » 11. Januar 2013, 12:33

Fotos vom zerlegten Antrieb:

https://picasaweb.google.com/noidl64/KyoshoMotoracer

lg rene
Benutzeravatar
vcfuzzi
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 788
Registriert: 31. Dezember 2004, 01:00
Wohnort: Wien

Beitragvon RC-FUX » 11. Januar 2013, 20:13

vcfuzzi hat geschrieben:Also Felgen sind vorne leichter(soweit ich mich erinnere), hinten schwerer(haben wir gewogen). Rundlauf um einiges besser.

Balance ist kein Thema, Laufzeit mit den 160mAh bei meinem Gasfinger und Kreisel alles auf low ca. 14-15min.


Alles klar, danke für die Info, dann werd ich mal schaun, das ich meine Moto auch in diese Richtung modifiziere.

vcfuzzi hat geschrieben:Sturzbügel haben wir schon getestet da sind wir aber tw. am Teppich hängengeblieben. allerdings müssen wir da noch mal drüber, denn ev. war es der Auspuff der eingefädelt hat. Den haben wir jetzt runtergenommen dann nochmals die Kugellager rauf und schauen. Habe auch schon Polystyrolrollen gemacht, falls die Lager doch zu klein sind.

Wir möchten beim nächsten mal ohne gyro testen, ob und wie es fährt.

lg rene


Den Auspuff habe ich schon länger runtergeschraubt, da er viel zu Filigran war. Auf meinem Teppich habe ich mit den Kuggellagern jetzt überhaupt keine Probleme mehr und außerdem, heutige große Elektrobikes haben auch keinen Auspuff mehr, also bleibt der "Scalefaktor" erhalten! :p:D
Habe 2 Lagen Schrumpfschlauch auf die Stützen getan und dann Lager mit 6mm Außendurchmesser und 1,6mm Innendurchmesser draufgesteckt. Hällt wunderbar und funktioniert tadellos!

Lg Mat
[color=Red] "Wenn der Buggy ned Wheelt dann fliegt er eben" "Vuigas mit 120 Ampere:D "[/color]
*[color=Red]RC[/color]GAUDEE*

Follow us on Twitter: *[color=Red]RC[/color]GAUDEE*
Benutzeravatar
RC-FUX
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 226
Registriert: 6. März 2007, 16:26
Wohnort: 1160


Zurück zu FAQ und Tipps / RC–Bikes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron