Mein persönlicher GAU

Tratsch und Klatsch für alle RC Fans

Moderatoren: MichlS85, paul, Peter Gajdorusz

Mein persönlicher GAU

Beitragvon WR8 » 16. Februar 2017, 18:54

Hallo,
manche haben vl. schon meinen Thread über die brummenden Servos gelesen...

So, gestern wurde der WR8 vorschriftsmäßig eingefahren.

Habe alle Bedenken was die Servos angeht gelassen und habe dann langsam aber doch das Auto "scharf" gestellt.

nach einigen Minuten die Katastrophe:
Gas voll durchgezogen (Vergasereinstellung hat gepasst, wurde nicht zu weit geöffnet, hatte ich am Vortag offen um ihn nicht zu überziehen zwecks Verkanten des Schiebers).
Servo blieb hängen Auto rauscht mit Vollgas unkontrollierbar weg, Einschlag unter ner Euro Palette...
Habe intuitiv die Fernbedinung abgedreht als ich merkte er bremmst nicht und beschleunigt nur mehr, um das Fail-Safe zu aktivieren. (Hat vor Fahrantritt tadellos funktioniert). Aber in der Situation keine Reaktion...


Somit der GAU. Auto (ohne Karo) eingeschlagen, lief mit Vollgas unter der Palette, hatte sich verkeilt, Reifen qualmten. Schnell hingerannt und auf den Servo gedrückt. Dann endlich Standgas...
Auto vorsichtig geborgen.
Schadenserhebung: Frontrammerhalterung kaputt, alle 4 Karosseriepfosten ab (Abgestreift unter der Palette bevor er sich verkeilte. Dämpferhalterungsplatte (3mm dickes Eisen!!) 1 cm nach hinten abgebogen.
Für die Geschwindigkeit hatte ich wohl noch Glück im Unglück. Aufhängung absolut ok, sonst keine Schäden.
Ersatzteilbestellung (INKL VERNÜNFTIGEN SERVO) ca 115 Euro. Davon aber 73 der Servo.
Hoffe die Kupplung hat nichts gröberes abbekommen, da er unter der Pal voll spulte als er verkeilt war...
Auch als ich beim Rausziehen aus der Pal. ein leichtes Rauchzeichen aus der Kupplung sah...
Wenn ich dran denke wird mir jetzt schon schlecht.....
Gestern abend noch alles auseinandergebaut. auch den sch***** Servo ohne laufenden Motor getestet, funkte während gefühlt 50 Tests ohne Probleme mit dem ständigen Surren halt. Auch auf Anschlag ist er nicht gelaufen (Sauber justiert).
Auch die Batterien habe ich nachher getestet (um auch den Fehler von entladenen Batterien auszuschließen). Aber die waren neu und nach 1 Stunde Fahren hatten sie am Tester noch die volle Leistung. Also auch hier der Fehler auszuschließen.
Da ist wohl einfach der *********************** Servo hängen blieben (oder was er sonst so getan hat der *********)

Hoffe sowas passiert mit dem neuen SW50 WP Servo nicht mehr (SW10).
Ist ein katastrophales Gefühl wenn das Auto volle Lotte abzieht und du absolut hilflos bist und nur mehr zuschauen kannst wo und wie es einschlägt.

Also dann jetzt mal 1-2 Wochen Pause bis Teile kommen.
Macht Spass am ersten Tag gleich mal 100Euro Ersatzteile bestellen. Im ersten Moment hätt ich das neue Hobby am liebsten in die Tonne geworfen.
Mein Fazit: Kein Auto mehr ohne ABSOLUT TOP SERVO AUF DER GAS/BREMSSEITE.
Wenn der bei der Lenkung mal abschmiert kann ja noch gebremst werden... Aber sobald ich mal wieder 70 Öcken über hab wird auch der ersetzt.

So hab ich auch hier mal Dampf abgelassen....
WR8
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 3. Februar 2017, 17:45

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon rc-freak » 16. Februar 2017, 20:28

Hallo,
das Gefühl, manchmal machtlos beim Verbrenner fahren zu sein, kenne ich auch noch von früher.
Ich finde es sehr bedauerlich dass der Schaden doch ziemlich ins Geld ging.
Was mich jetzt aber auch interessieren würde ist, ob bei der Irrfahrt die Lenkung noch ging.
Eventuell hat die Verbindung des Empfängerakkus zum Empfänger ausgesetzt, und deshalb ging Failsafe auch nicht (ohne Strom haben die Servo keine Möglichkeit dazu).
Verwendest du eine Akkubox mit Einzelzellen. oder ein verlötetes Akkupack?
Eine Akkubox mit Einzelzellen hat schon bei vielen Fahrern Problem verursacht.

Die Dämpferbrücke könnte man ja eventuell wieder gerade richten.

Kopf hoch und Blick nach vorne!

LG Peter aka rc-freak :D
Benutzeravatar
rc-freak
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 289
Registriert: 23. April 2001, 00:00
Wohnort: St.Pölten Land PLZ 3385

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon paul » 16. Februar 2017, 23:52

So blöd es gelaufen ist - und so wenig ich mich mit Verbrennern auskenne - würde ich doch (wie rc-freak) vermuten, dass das Servo NICHT die eigentliche Ursache war

Und natürlich ist ein erster Fahrtest mit € +100,- wirklich unerfreulich > aber ich würde auch sagen "dran bleiben" … denn es wird hoffentlich/wahrscheinlich besser weitergehen = mehr Spaß machen (und weniger kosten) :rolleyes:
have fun,
paul

www.rccarmuseum.net - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 13797
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon WR8 » 17. Februar 2017, 00:37

Hm über die Sache mit dem Empfängerakku hab i no net gedacht. Es ging alles sehr schnell. Bilde mir aber ein die Lenkung funktionierte nicht, wo Fail Save doch gegriffen hätt. Sicher kann ichs nicht sagen.
Fahre den originalen Einzelzellen pack im Empfänger. Aber ne Batterie sich lösen? Die gehen irre streng rein/raus....

PS: hab mir von HPI mal das hump pack angesehen. Ist aber nicht wiederaufladbar oder?
Wohl doch ladbar. Für 20 Euro wärs zu riskieren bevor er noch mal wo grob einschlägt.
Aber womit lade ich das pack? Bei hpi wird natürlich der Reaktor 500 beworben. Aber dieses Multi aufladeteil um 125 Euro brauch i net für des bissl Batterie....
WR8
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 3. Februar 2017, 17:45

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon paul » 17. Februar 2017, 01:31

Ein fix verdrahtetes Empfängerpack (z.B. 5x NiMH) sollte sich mit praktisch jedem Ladegerät laden lassen und ist jedenfalls besser und sicherer als jeder Batteriehalter für Einzelzellen

Einzig die Einstellung am Lader muss an den Akkutyp (LiPo oder NiMH) und die Kapaziät (Ladestrom entsprechend) angepasst werden … und für Empfänger und Sender Akkus sollte ein deutlich billigeres Ladegerät auch reichen (ich würde etwa € 50,- für einen Lader mit eingebautem Netzteil ansetzen > das aber mit 5A später auch für größere Akkus geeignet wäre - vielleicht willst Du ja doch einmal auf Elektro umsteigen :rolleyes: )
have fun,
paul

www.rccarmuseum.net - DAS RC-Car-Museum im Internet :cool:
Benutzeravatar
paul
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 13797
Registriert: 26. Juli 2000, 00:00
Wohnort: Wien

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon Gartenzwerg » 17. Februar 2017, 10:31

Kontrollverlust mit Einschlag ist immer blöd!

Wenns dir ein Trost ist - mir ist letztes Jahr mein Bike zweimal bei Vollgas auf der Geraden abgebogen -> Funkstörung.
Auch mit entsprechender Ersatzteil-Rechnung ;)

Was mir noch einfällt:
Wie ist die Umgebung?
Wenn viel Metall (Lagerhalle?) im Umfeld ist, kann es schon zu Störungen kommen (ist zwar mit der 2,4GHz Technik weniger geworden, aber trotzdem).

Eventuell beim nächsten mal den Sender am Standplatz stehen lassen, und mit dem Auto in der Hand (erst mal mit stehendem Motor, dann evtl. bei Standgas) den Platz abgehen, und auf die Servos achten. Wenn die wo zu zucken beginnen, versuchsweise Fahrplatz wechseln (freier Parkplatz?).
Wenns dort auch auftritt, evtl. Verkabelung prüfen (anders verlegen) - beim entstören von Verbrennern bin ich nicht sehr bewandert..
mfg,
Bernhard

ca. 30 Autos, 4 Boote und immer mehr Motorräder... kennt jemand ein Mittel gegen den "Haben will"-Impuls?
Benutzeravatar
Gartenzwerg
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 1939
Registriert: 21. Oktober 2002, 00:00
Wohnort: 2232 Deutsch-Wagram

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon WR8 » 17. Februar 2017, 12:32

Habe nun die (leider auch finanziellen) Konsequenzen gezogen:

Neu bestellt ist:

Alle kaputten Ersatzteile 35,-
Neuer Servo (besseres Modell mit Metallgetriebe und 4x mehr Kraft)73,-
HPI Empfängerakkupack 22,-
Graupner Ladegerät für 6V mit passendem Stecker 30,-

Damit sind 160 Euro reingewandert nach ner Stunde.

So jetzt abwarten bis da was kommt. Und wenn der Fehler dann nicht ausgemärzt ist schieß ich die Schüssel zum Mond!!!!!
WR8
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 3. Februar 2017, 17:45

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon WR8 » 2. März 2017, 14:05

So, gestern dann die erste Testfahrt (ca 2h)!
Also nach den Umbauten und Upgradings dürfte der Fehler ausgemärzt sein!
Gefahren unter allen möglichen Lasten und er bleibt nicht hängen etc.
Welch Freude, mit dem Auto heimzukommen und nur putzen zu müssen.

Leider war der Servo-Umbau nicht so leicht wie vermutet. Trotz Original HPI Servo (empfohlen als Upgrade für dieses Modell) passte der Servo nicht in die Halteplatte, der Servo ist um ca. 1,5mm größer als der Standart und auch der Kabelausgang liegt nicht an der passenden Stelle. Also mal Halterung mit dem Dremel zurechtgeschliffen und versucht die Kabel so zu legen das passt.

Aber nun fährt er und darf in 2 Wochen mal auf die Renne...
WR8
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 29
Registriert: 3. Februar 2017, 17:45

Re: Mein persönlicher GAU

Beitragvon rc-freak » 2. März 2017, 18:14

Hallo,

schön zu lesen dass diesmal alles ohne Schaden geklappt hat.
Wünsche auch weiter viel Spaß damit.
LG Peter aka rc-freak :D
Benutzeravatar
rc-freak
R/C Web Mitglied
 
Beiträge: 289
Registriert: 23. April 2001, 00:00
Wohnort: St.Pölten Land PLZ 3385


Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron